Mein Foto
Blog powered by Typepad
Mitglied seit 08/2004

« Jüdische Allgemeine | Start | Pressestimmen zu "So macht Kommunismus Spass" Teil 3 »

Mai 06, 2006

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d8341f3a4753ef00d834c0cd6169e2

Folgende Weblogs beziehen sich auf Pressestimmen: So macht Kommunismus Spass, Teil 2 :

Kommentare

Kostas

Ich find es gut, dass sie sich der Bekanntmachung der kommunistischen Verstrickungen der 'Konkret' widmen. Ich kann sie auch bestaetigen, denn auch fuer die studentenbewegte Jugend von einst war die 'Konkret' stets im Umfeld der DKP angesiedelt.

Ebenso bewundersnwert ist es, dass sie das suesse Leben der Unterstuetzer des Millionenfachen Massenmords im freien Westen ausgiebig schildern. Auf den 'Kapitalismus' herum schimpfen, aber dessen Vorzuege geniessen, wahrend die Buerger des Ostens unter dem sozialistischen Joch leiden mussten.

So macht Kommunismus Spass - das ist auch die Devise der grossen Verderber von heute.

Wer bitteschoen denkt eigentlich noch darueber nach, dass es den Gysi und Wagenknecht tatsaechlich gelungen ist, am triesten Dasein des Malochers vorbeizukommen? Auf den 'Kapitalismus' herum schimpfen, aber dessen Vorzuege geniessen, wahrend die Buerger des Ostens und nun auch des Westens die Zeche zahlen muessen.

Wie konnte es eigentlich geschehen, dass die Gysi und Wagenknecht satt und fett in der Gegend herum tanzen koennen, und das ehemalige STASI Schergen immer dreistere Luegen verbreiten?

Ware das nicht das Thema fuer einen zweiten Band von 'So macht Kommunismus Spass'?

Tanja K.

Selbst wenn Broder Recht hat, sollte man ihn nur zitieren bei gleichzeitigem Hinweis auf seine eigenen Verfehlungen -
http://www.campodecriptana.de/blog/2006/05/19/544.html

Kein Zweifel, dass auch er den menschenverachtenden Geist der Meinhofs und Co in sich, mit sich, trägt. TK

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Ihr Kommentar wurde veröffentlicht. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben